Электронные книги

Жанры
Реклама
Последние комментарии
От партнёров
Облако тегов

Военная историяDie schweren Zugkraftwagen der Wehrmacht 1934-1945

Die schweren Zugkraftwagen der Wehrmacht 1934-1945
Die schweren Zugkraftwagen der Wehrmacht 1934-1945 (Waffen-Arsenal 144)
By Reinhard Frank

Publisher: Podzun Pallas Verlag 1994 52 Pages
ISBN: 3790904554
PDF 29 MB

Der 12-Tonner war laut D 608 zum "Ziehen von Anhänge­lasten bestimmt." Dies waren nach den "geheimen Daten­blättern für Heeres-Waffen, -Fahrzeuge und - Gerät" die 15 cm Kanone 16 (teil- und einlastiger Zug), die 15 cm Kanone 18 (teil- und einlastiger Zug), die 10,5 cm Flak und der 21 cm Mörser.
Patenfirma für den 12-Tonner war die Daimler-Benz AG. Gebaut wurde das Fahrzeug in ca. 4.000 Einheiten bei -Daimler-Benz. Werk 40, Berlin-Marienfelde: - Krauß-Maf-fai. München-Allach; -Friedrich KruppAG. Essen und Mühl­hausen (Elsaß). Interessanterweise benützte die tschecho­slowakische Armee nach dem Kriege 12-Tonner eigener Fertigung, deren Bauteile offenbar aus sog. "Verlagerungs­betrieben" stammten.
Erste Elf ahmngen mit dem Bau von Halbkettenfahrzeugen sammelte Daimler-Benz schon 1931 mit der Entwicklung des Typs ZD 5, einem ziemlich häßlichen Zugkraftwagen mit einem 150 PS-12-Zylinder-Motor (MaybachTyp DSO 8). Zur Umgehung des Versailler-Diktats lief die Entwick­lung und Erprobung dieses Fahrzeugs als Kooperative mit der (damals) wohlgesonnenen Sowjet-Union.

Нажмите для скачивания Die.schweren.Zugkraftwagen.Wehrmacht.1934-1945.rar!gkraftwagen.Wehrmacht.1934-1945.rar
Размер: 29.19 Mb(cкачиваний: 0)



Похожие книги

Информация

Посетители, находящиеся в группе Гости, не могут оставлять комментарии к данной публикации.


  • Valid XHTML 1.0 Transitional